Seniorentrial am 10.09.2017
MSC Köngen-Wendlingen e.V.



Der Morgen war von vielen Wolken verhangen aber der Wetterbericht ließ hoffen. Auf dem Gelände des MSC Köngen-Wendlingen war es noch sehr matschig und einige Pfützen recht tief. Aber die ersten Seniorentrialer schon fröhlich unterwegs.

Mit der Aussage:“ auf uns Senioren ist halt verlass- müssen ja eh morgens aufstehen, weil die Blase drückt und das bisschen Regen? -Auch egal“ trafen nach und nach immer mehr ein.

Bei den Senioren werden bei den Turnieren nur 3 Spuren gefahren. Rot, Schwarz und die Gastspur. Nicht nur der Wettkampf steht im Vordergrund sondern hauptsächlich der Spaß am Trialsport als auch das Treffen von liebgewonnenen Freunde der Trialsportfamilie. (Okay…. Ein wenig ist man dann doch neidisch auf die gewonnene Flasche Wein der ersten drei Platzierten und schon deshalb ist dann doch der Konkurrenzkampf zu spüren).

Traditionell dürfen die Jugendlichen den Punkterichter- und den Knipserjob übernehmen. Da macht es Sinn sich mit diesen gut zu stellen. Die jugendlichen Fahrer sind sich ihrer Verantwortung bewusst und mit Eifer dabei.

Damit der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt, lässt sich Claudia Göbbel immer eine nicht in die Wertung einfließende Spaßsektion einfallen. Diesmal war es am Vormittag „ der Herr der Ringe“ bei der ein Reifen über einen Holzpflock geworfen werden musste. Dies natürlich vom Moped aus und „ohne Füße zu setzten“ und am Nachmittag „ Mensch ärgere dich nicht“.

Das Wetter wurde von Stunde zu Stunde besser und alle hatten einen tollen Tag.



[Foto: Nadja Zimmermann]